Ausgezeichnete Fachbereichsarbeit

 
ZWETTL.  Sabrina Hennerbichler-Einfalt schloss ihre Ausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Zwettl mit einer prämierten Fachbereichsarbeit ab.

Ihre Arbeit mit dem Titel „Trauer, eine Leere die immer bleibt. Trauer, die zur Liebe wird“ zählte zu den zwölf besten Fachbereichsarbeiten von Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschulen Niederösterreichs. Am Internationalen Tag der Pflege, dem 12. Mai, prämierte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka im Rahmen des niederösterreichischen Pflege-Awards 2010 die Arbeiten.

Seit Abschluss der Schule im letzten Jahr ist Sabrina Hennerbichler-Einfalt an der  Abteilung Orthopädie 1 des Landesklinikums Zwettl tätig. „Toll, dass solch ausgezeichnete Mitarbeiterinnen das Pflegeteam des Landesklinikums Zwettl verstärken“  freut sich Andreas P. Lausch, Pflegerischer Standortleiter am Landesklinikum Zwettl, mit Sabrina Hennerbichler-Einfalt. „Diese Auszeichnung steht für eine hoch qualifizierte Ausbildung und ist Ansporn, weiterhin auf höchstmöglichem Niveau in der Gesundheits- und Krankenpflege für die PatientInnen tätig zu sein.“

Bilder zur Pressemeldung

Fotoquelle:
NÖ Landeskliniken-Holding

Bildtext:
DGKS Gabriele Hausotter, Stationsleitung und DGKP Andreas P. Lausch MAS, MBA, MSc, Pflegerischer Standortleiter beglückwünschen DGKS Sabrina Hennerbichler-Einfalt zu ihrer prämierten Fachbereichsarbeit.

Download

Medienkontakt

Jürgen Friedl, MSc
Tel: 02822/504-6810
E-Mail: presse(at)zwettl.lknoe.at